Wer sind wir ?

• Wir sind Menschen die Lust haben, an Fahrrädern zu schrauben.
• Wir sind eine feste Gruppe von Menschen, die sich regelmässig treffen.
• Wir sind eine offene Gruppe und Menschen können auch mitmachen.
• Wir sind keine Profis und wir werden nicht bezahlt.

Was für eine Fahrradwerkstatt wünschen wir uns?

• Eine wo alle ohne Druck im eigenen Tempo arbeiten können.
• Eine wo wir uns gegenseitig unterstützen wollen.
• Eine wo sich alle wohlfühlen können.
• Eine wo alle Spaß haben können.

Damit dies gelingt wünschen wir uns, dass

• wir uns auf Augenhöhe begegnen.
• wir sensibel mit gesellschaftlichen Diskriminierungen umgehen.
• wir Fehler akzeptieren.
• wir uns selbst und uns gegenseitig Vertrauen in unsere Fähigkeiten schenken.

Dazu können alle beitragen, die den Raum nutzen.

Wofür ist die Fahrradwerkstatt? Was ist unser Ziel?

• Wir wollen voneinander und miteinander lernen und uns gegenseitig unterstützen.
• Powersharing → Wir wollen den Raum und das Werkzeug mit euch teilen und ihn euch zur
Verfügung stellen.
• Empowerment → Wir wollen euch zeigen und ermutigen, dass es möglich ist, Fahrräder
selbst zu reparieren. Wir wollen Mobilität ermöglichen.
• Wir helfen Menschen die wenig/kein Geld haben.
• Wir geben Räder an Menschen aus, die keines haben.

Was erwartet euch/ Was könnt ihr erwarten:

• Zu den Werkstattterminen sind immer mindestens 2 Menschen aus der Gruppe da, um
Hilfesuchende zu betreuen.
• Wir sprechen Deutsch & Englisch – für andere Sprachen ist es hilfreich, wenn du eine
Übersetzung mitbringen kannst.
• Wir versuchen dass die Werkstatt barrierearm nutzbar ist.
◦ Wenn ihr konkrete Fragen, Anmerkungen und Kritik habt, sprecht uns gerne an, oder
schreibt eine Mail.
• An unseren normalen Terminen sind 2-5 Personen da, um ihre Fahrräder zu reparieren.
• Möglicherweise kompliziertere Einzelteile oder Verbrauchsteile haben wir nicht (immer)
vorrätig.
• Wir freuen uns über Spenden. → Siehe Aufruf für Details